// -->
 
   
 
 
 
 
 
 
 
 
 
   
 
 
   
   
Reiseberichte.com
   
 
Reiseberichte
Süd-West Frankreich, Aquitanien: Lacanau - Hourtin - Maubuisson - Lacanau [82 km]

Auch in Aquitanien findet man ein hervorragendes Fahrradnetz vor. So kan man fast den kompletten Küstenstreifen ab der Pointe du Grave bis Cap Ferret durch die endlos langen Pinienwälder radeln. So passiert man automatisch die Seebäder. Für Abwechslung sorgen kleine Dörfer, die jedoch nicht direkt an der Küste liegen. Hält man in der Vor- oder Nachsaison in dieser Gegend auf, sind selbst die Hochburgen wie Lacanau Ocèan oder Cap Ferret wie ausgestorben. Bei einer Tour entlang der Gironde, ob mit Auto oder Rad, führt die Route de Chateaux du Vin zwischen Lesparre-Médoc und Listrac-Médoc. durch das ca. 13000 ha Weinanbaugebiet mit seinen schlossartigen Weingütern. Lacanau Océan ist ein im Sommer quirliger Badeort, in der Vor- und Nachsaison kann man hier Ruhe und Abgeschiedenheit genießen. Vor allem aber hat man alle Möglichkeiten der sportlichen Betätigung. Vom Brandungssurfen und Wellenreiten bis hin zur gemütlichen oder auch anspruchsvollen Radtour ist alles drin. Nach einer 6 bis 10 km langen Tour durch den Pinienwald gelangt man wahlweise zum Etang de Lacanau oder zum Lac de Carcans et Hourtin. Hier ist zusätzlich Surfen oder Kanufahren möglich.

Lacanau Océan

Meine Radtour zum Phare d'Hourtin beim gleichnamigen See beginnt an der Straße, die zum Yelloh ! Village Campingplatz " Les Grands Pins" in Lacanau führt. Auf einem geteerten Weg geht es los, dieser verwandelt sich allerding bereits nach wenigen Metern in einen angenehm zu fahrenden Waldweg. Parallel zur Küste geht es nun in Richtiúng Carcans Plage weiter. Aus dem Waldweg wird nach einigen Kilometern ein Gemisch aus Betonplatten und Sandpiste. Sehr schlecht zu fahren für Anhänger, die Reifen sollten ein gutes Profil haben. Ich würde hier nur Geländegängige Räder empfehlen.
In Carcans angekommen, halte ich mich links in Richtung Strand. So umfahre ich das Dorf und komme auf der anderen Seite an einem wilden Campingplatz vorbei. Der geteerte Weg kreutzt eine Straße. Hier biege ich links Richtung Houtin Plage ab. Geradeaus führt mich der Weg in das kleine verträumte Dörfchen Maubuisson, welches direkt am Ufer des Lac de Carcans liegt. Auf der Strasse geht es nun mitten durch den Pinienwald weiter.

Badestrand und Wasserski am Etang de Carcan. Entlang des Sees hat sich ein kaum zu überschauendes Netz an Ferienanlagen gebildet. Nahezu alle sportlichen Aktivitäten auf dem Wasser sind möglich. Dazu kann der See auf einem gut ausgebauten Radwegenetz umrundet werden.

Im Abstand von ca. 1 Kilometer sind auf beiden Seiten der Strasse Schneisen in den Wald geschlagen worden, um ein mögliches Feuer besser bekämpen zu können, bzw. um das Ausbreiten des Feueres zu erschweren. Nach knapp 10 km erreiche ich den kleinen Weg, der mich hinauf zum Leuchtturm führt. Dieser ist sowohl für die Schifffahrt auf dem See als auch auf dem Atlantik zuständig. Auf einem weiteren Weg kurz vor dem Leuchtturm kann ich in Richtung See hinunter fahren. Einige Kilometer führt mich dieser gut angelegte Waldweg am flachen Ufer entlang, bevor ich Base départementale de sports et loisirs erreiche, eine riesig große Ferien- und Freizeitanlage.

Maubuisson - Direkt am Badestrand des Sees befinden sich einige Bars und Restaurants. Mit einem Spielplatz ist auch für die Kleinen gesorgt.

Hier ist alles möglich: Camping, Ferienhäuser, Picnic, Bootfahren, Wasserski, etc. - aber zum Glück nur im Hochsommer und nicht im Juni. So erreiche ich nach einiegn Kilometern Maubuisson. Eine Bar direkt am See (mit Spielplatz und sandstrand) läd mich zu einem Café au Lait ein. Zurück nach Lacanau führt ein sehr anspruchsvoller geteerter Radweg über die Dünen. Über eine Länge von ca. 10 km geht es hoch und runter, lange Abfahrten und eben so lange Steigungen lassen nur wenig Entspannung zu. Am Ende des radweges halte ich mich linker Hand und folge dem Radweg parallel zur Strasse nach Le Moutchic, einem kleinen Ort direkt am Lac de Lacanau.

Ein sehr schöner und anspruchsvoller Radweg verbindet die Orte Lacanau Océan, Carcans Plage und Maubuisson.

Neben einem bewachten Badestrand und Bootsverlei kann man sich in einer der zahlreichen Bars im Dorf stärken. Dem Radweg folgend fahre ich entlang der Strasse weiter und biege nach ca. 3 km links wieder in Richtiung Lacanau Océan ab. Neben der Strasse wurde ein neuer Radweg gebaut, dieser zweigt nach wenigen Kilometern von der Strasse ab und man fährt wieder durch unberührte Natur und wie immer durch Pinienwälder. Der Radweg trifft in Lacanau Océan auf die Hauptstrasse. Diese muß man nur noch überqueren und auf dem entsprechenden Weg die richtige Richtung zum Ziel einschlagen. Gegen eine Erfrischung in einer der vielen Bars entlang der Ladenstrasse wird man nach ca. 80 km sicher nichts einzuwenden haben. Einige sehr schön gelegene Bars befinden sich oberhalb des Dorfes an der Strasse, die parallel zum Meer führt.
[nach oben] © Oktober 2007, J. Linge
ElJotroutes.net. © Jürgen Linge 2001-2016
Du hast diese Seiten am betreten